Zertifikate für Multi-Pure Trinkwasserfilter
NSF FU Berlin State of California Department of Health Service 

NSF®

Garantierte Sicherheit durch NSF-Analysen

MULTI-PURE ist der Erfinder und weltgrößte Hersteller der Kohleblock-Technologie. MULTI-PURE produziert Trinkwasser-Filter seit 35 Jahren. Seit mehr als 25 Jahren testet NSF® die Filter von Multi-Pure.
NSF® ist das größte Wasser-Analytik-Labor der Welt und ist von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als einziges Institut zum Kooperationspartner für Trinkwasseraufbereitung ernannt worden.
NSF® (National Sanitation Foundation) wurde von der Regierung der Vereinigten Staaten beauftragt, staatliche Normen für Trinkwasser-Filter und Trinkwasser-Analysen zu erarbeiten. Diese NSF/ANSI (ANSI - „American National Standard Institute“) Normen existieren seit 1992.

Da NSF®  diese Normen erarbeitet und aufgestellt hat und diese auch selbst für die eigenen Zertifizierungen zugrunde legt, ist die Schreibweise NSF/ANSI Norm.

Die Multi-Pure Trinkwasser-Filter sind die bestgetesteten Trinkwasser-Filter der USA, mit über 5000 Wasserfiltern der größte Wasserfiltermarkt der Welt. Damit der Verbraucher die Qualitätsunterschiede überhaupt vergleichen  kann, gibt es dort, als einzigem Land der Welt, seit über fünfzehn Jahren diese staatliche NSF/ANSI Normen für Trinkwasserfiltern. Auf dieser Basis testet Multi-Pure am besten von allen Wasserfiltern.

Sie haben also mit einem MULTI-PURE Trinkwasser-Filter einen getesteten und zertifizierten Filter, dem Sie wirklich vertrauen können.

Nur wenn die Analyse-Verfahren für verschiedene Wasserfilter identisch d.h. genormt sind,  kann man auch die Analyse-Ergebnisse / Reduktionswerte vergleichen! Andere Analyse-Ergebnisse sind nur das Papier wert, auf dem sie stehen; denn der Auftraggeber hat  z.B. die Schadstoff-Konzentration, die Testmenge u.s.w., selbst bestimmt. Die Testergebnisse sind nicht vergleichbar. In Deutschland gibt es keine Normen für Trinkwasser-Filter.

Zertifizierte Labortests (Auszug)

87 Labortests von NSF International zur Reduktion von Schadstoffen, u.a.

Blei Chlor
Quecksilber PCB
Asbest Chlorierte Kohlenwasserstoffe (CKW)
Cysten/Giardia Benzol
Pestizide Chloroform
Zur Schadstoff-Reduktionsliste

144 weitere Labortests von internationalen und unabhängigen Laboratorien
zur Reduktion von Schadstoffen, u.a.

Cadmium Aluminium
Kupfer Coli-Bakterien


FREIE UNIVERSITÄT Berlin

Langzeitstudie der FU - FREIE UNIVERSITÄT Berlin


Institut für Hygiene – Prof. Dr. med. H. Rüden
Projektleiter Dr. Ing. M. Möritz

Auszugweise Abschrift

Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben:

"Mikrobiologie und Einsatzgebiete von Trinkwasserfiltern"
Multi-Pure MP-750 SSCT – im Dezember 1997

Filtermaterialien:

"Es fanden sich weder mit der Filtermethode noch mit der Mixmethode Mikroorganismen auf den ungebrauchten Filtermaterialien."

Langzeitversuche mit acht Testfiltern:

"Über einen Zeitraum von zweimal drei Monaten wurde zweimal wöchentlich das Filtrat der acht Testfilter sowie das Leitungswasser des Wasserzulaufes auf die mikrobielle Qualität gemäss den Grenz- und Richtwerten der deutschen Trinkwasserverordnung sowie auf weitere humanpathogene Keime untersucht."

"Die mikrobielle Qualität des Filtrats entsprach über den gesamten Untersuchungszeitraum den Grenz- und Richtwerten der DeutschenTrinkwasserverordnung. Auch die zusätzlich zur Trinkwasserverordnung untersuchten Mikroorganismen (Pseudomonaden, Legionellen, weitere gramnegative Bakterien und Pilze) liessen sich nicht nachweisen."

" ... Dieses Ergebnis ist als sehr gut zu bewerten, da viele Filtersysteme die mikro- biologische Qualität des zugeführten Wassers verschlechtern."



Zurück