Reduktion von gesundheitsschädichen Wasserverunreinigungen mit Multi-Pure Wasserfiltern
Schadstoffreduktion

Reduktionswerte

Auswahl
 Reduktion von gesundheitsschädichen Wasserverunreinigungen*

Substanz Reduktion Substanz Reduktion
Schwermetalle Chlorierte Kohlenwasserstoffe
Blei* > 99,3 % Trichlorethylen (TRI) > 99,0 %
Kupfer > 93,3 % Tetrachlorkohlenstoff > 99,0 %
Cadmium > 80,0 % Tetrachlorethen (PER) > 99,0 %
Quecksilber > 99,0 % Dichlormethan > 95,0 %
Arsen > 95,0 % Monochlorbenzol > 99,0 %
* Bei einem ph Wert von 6,5
Krankheitskeime, Mikroorganismen Trihalomethane
Coli-Bakterien > 99,9 % Chloroform > 99,8 %
Giardia Lamblia > 99,9 % Bromoform > 99,8 %
Chemikalien Pestizide und Herbizide
Chlor > 99,0 % Atrazin > 97,0 %
Benzol > 83,0 % Lindan (Gamma HCH) > 99,0 %
O-Xylol > 95,0 % 1,2 Dichlorpropan =  100 %
Toluol > 99,0 % 2,4 D > 98,0 %
Ethylbenzol > 95,0 % Simazin > 97,0 %
PCBs > 99,9 %  Enrin > 99,0 %
Krebserregende Stoffe
Asbest > 99,0 %
Trihalomethane > 99,8 %
Erhalt der wertvollen, gelöste Mineralien (Auswahl)
Substanz Erhalt Substanz Erhalt
Kalzium > 90,0 % Eisen (gelöst) > 90,0 %
Magnesium > 90,0 % Kalium > 90,0 %
Laboranalysen von:
NSF nach NSF/ANSI-Norm Nr. 53 (Gesundheitliche Wirkung) und NSF/ANSI-Norm Nr. 42 (Ästhetische Wirkung)

*Wasserverunreinigungen können, müssen aber nicht in Ihrem Leitungswasser enthalten sein.

Zurück